· 

Ist er ganz allein?

Interessante Töne da vom Kevin. Es wären seine Werte und die der politischen Linke, die bei ausnahmslos jedem Terroranschlag verletzt werden. Auch bei denen, die durch extremistische Islamisten verübt werden.

 

Und es könne vielleicht der Eindruck entstehen, dass ein Fünkchen Wahrheit im Spiel ist, wenn es um den Vorwurf geht, dass es in linken Weltbildern "richtige" und "falsche" Opfer gäbe. Und "richtige" und "falsche" Täter.

Besser spät als nie.

 

Besser verklausuliert und mit vielen Konjunktiven als gar nicht.

 

Einsicht und Erkenntnis sind der Weg zur Veränderung.

 

Man darf gespannt sein, ob das "unangenehm auffällige Schweigen" nun beendet wird.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0