· 

15 Jahre Alternativlosigkeit

Nun sind es also auf den Tag genau 15 Jahre Richtlinienkompetenz.

 

Nach Birne dachte ich, es könne nicht mehr schlimmer kommen, als die damals noch Konservativen mit frischem Schwung erneut das Ruder übernahmen. Weiblich, protestantisch, ostdeutsch - das musste doch endlich mal etwas bewirken.

 

Heute indes muss ich feststellen, dass es wohl immer noch schlimmer kommen kann. Und es wird wohl auch nicht aufhören, immer noch schlimmer zu kommen.

Wenn es nur das unerträgliche Geschwurbel wäre oder die offensichtlich kümmerliche Empathie.

 

Wenn es nur das planlose Mäandern zwischen politischen Positionen wäre, das am Ende ausschließlich dem eigenen Machterhalt zu dienen braucht.

 

Wenn es nur die verquasten Strategiewechsel wären oder der planlose Aktivismus, um mit Symbolpolitik das Entstehen unschöner Bilder zu vermeiden.

 

Die wichtigste Zeitgenossin ist aber leider darüber hinaus auch vollkommen rücksichtslos der Bevölkerung gegenüber, die all die Päckchen zu schultern hat, die diese Person aufbürdet.

 

Skrupellosigkeit gegenüber den Menschen, denen sie nach bestem Wissen und Gewissen dienen sollte.

 

Es schüttelt mich.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0