· 

Eine Frage der Interpretation

Selbst wenn man die offiziellen Zahlen als gegeben nehmen würde und keinerlei Zweifel an den Tests und Formulierungen wie "laborbestätigte Erkrankungen" hätte, gäbe es durchaus Spielraum zur Entkatastrophisierung.

 

Kürzlich schickte mir ein ein junger Familienvater Anfang dreißig, gute Schulbildung, duales BWL-Studium, eine Grafik des Statistischen Bundesamtes, mit der er belegen wollte, dass zurzeit in Deutschland wegen Covid-19 mehr Menschen sterben würden als sonst.

 

Ich hatte zuvor behauptet, dass die 1,2 Millionen Menschen, die weltweit "im Zusammenhang mit Covid-19" gestorben sein sollen, sicherlich nicht zusätzlich zur normalen Sterblichkeit zu beklagen sind.

 

Für mich belegt die vorgelegte Grafik auch genau das: Die leicht erhöhte Sterblichkeit dieser Tage bewegt sich weitgehend innerhalb der üblichen Bandbreite von maximalen und minimalen Todesfällen pro Kalenderwoche seit 2016, weiter reichen die verwendeten Daten nicht zurück.

 

Die Kurve der Todesfälle 2020 liegt mal leicht über und mal leicht unter der Durchschnittskurve der letzten drei Jahre und verläuft nahezu völlig parallel.

Zusätzlich werden unter den Sterbefallzahlen die "Covid-19 Totefälle" abgebildet, die Zahlen stammen vom RKI. Diese Kurve steigt seit der 42. KW erkennbar an, hat aber noch keinen Einfluss auf den Verlauf der Sterblichkeit. Interessanterweise weist diese Kurve keine Veränderung im Bereich der 34. bis 36. KW auf - in diesem Zeitraum sind aber - wie scheinbar zu dieser Zeit üblich - deutlich mehr Menschen gestorben, als in den Wochen zuvor und danach. In 2020 waren das erheblich mehr als im Durchschnitt der letzten drei Jahre und im Verhältnis sogar mehr als während der 15. und 16. KW, also in der sogenannten ersten Corona-Welle.

 

Durch meine individuelle Brille betrachtet ist der Verlauf der abgebildeten Kurven sehr gut geeignet, sich zu beruhigen. Kein Anlass zu besonderer Sorge, alles im Rahmen der normalen Vorkommnisse. Für mich belegen diese Zahlen, dass kein Grund für Aufregung oder gar Panik vorliegt.

 

Durch seine individuelle Brille betrachtet belegt der Verlauf der Kurven, dass wir durch Covid-19 eine besorgniserregende Übersterblichkeit haben.

 

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0