· 

Nach Instrumentenflugregeln

Mit Stand vom 14.01.2021 fasst Tagesschau.de die aktuelle Erkenntnislage zusammen: "Deutschland im Blindflug".

Man beklagt, dass viel zu wenig Daten erhoben und ausgewertet werden zu Mutationen, zum Infektionsgeschehen und zur Wirkung der Maßnahmen. Da wird mehr als deutlich Ahnungslosigkeit und Ratlosigkeit und Hilflosigkeit sichtbar.

 

Wenn das wirklich eine verheerende Pandemie wäre, eine Notlage von so epischem Ausmaß, wie uns das suggeriert werden soll, dann müssten wir doch seit Monaten Himmel und Hölle in Bewegung setzen, um die Menschheit zu retten, oder?

 

Wir müssten doch Fakten sammeln und Daten erheben, dass die Wanten knacken,  müssten prüfen und forschen, was das Zeug hält, um erkennen, verstehen und sinnvoll agieren zu können. Selbst die Tagesschau erkennt kritisch an, dass das nicht passiert und noch immer vieles rätselhaft ist und völlig unklar.

Nur eines scheint völlig sicher: Die bisher gehörten Ratgeber und die Protagonisten sind zweifellos die richtigen Leute, ein Paradigmenwechsel ist nicht erforderlich, die ungeprüften und nicht infrage gestellten Thesen aus der Anfangszeit brauchen nicht diskutiert zu werden.

 

Also im Grunde: Wir haben zwar keine Ahnung, aber machen mit Hochdruck weiter wie bisher. Wir irrlichtern im Blindflug in der Gegend herum, ohne über die erforderlichen Instrumente zu verfügen und vermitteln der Öffentlichkeit dabei mit sicherem Auftritt weiterhin Alternativlosigkeit.

 

Eine grundlegend andere Sichtweise, ein neues Zielsystem, einen besseren, weil der Sachlage angepassten und den Realitäten entsprechenden Umgang mit dem Phänomen wird nach wie vor nicht einmal in Erwägung gezogen.

 

Wir bekommen, was wir verdienen.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0