· 

Bequemlichkeit

Es ist ja nicht so, dass wir es nicht erfahren könnten. Wenn wir es erfahren wollten.

 

Es ist ja nicht so, dass es nicht zu finden wäre. Wenn wir uns die Mühe machen würden, zu suchen.

 

Es ist ja nicht so, dass ausschließlich die "alternativen Medien" und die Schmuddelblogger mit den Aluhüten von anderen Sichtweisen berichten würden.

 

Alle Informationen sind frei verfügbar - auch die verwendeten Zahlen von der Weltgesundheitsorganisation, vom Robert-Koch-Institut, vom Paul-Ehrlich-Institut und vom Statistischen Bundesamt.

Inzwischen sind hier und da und überall die leisen Zweifel kaum noch zu überhören, es gibt inzwischen immer wieder, wenn auch nicht sehr häufig, in den sogenannten Qualitätsmedien, also im "Mainstream" und sogar im zwangsfinanzierten Staatsfunk die eine oder andere kritische Stimme, die eine oder andere nachdenkliche Frage, die eine oder andere abweichende Meinung.

 

Die einseitige Darstellung im bewährten Framing bleibt zwar davon selbstverständlich noch unberührt, die einseitige Interpretation des Geschehens obliegt auch weiterhin den bisherigen Meinungsführern - aber immerhin.

 

Solange wir uns mit der einseitigen Interpretation und Darstellung der Informationen zufriedengeben, so lange bekommen wir, was wir verdienen.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0