· 

Gefaltete Zitronen

Es manifestiert sich augenscheinlich wieder einmal ein mittelprächtiger Skandal in einer der von uns allen zwangsfinanzierten Sendeanstalten für Staatspropaganda.

 

Selbstverständlich nahezu unbemerkt. Selbstverständlich in der bekannt selbstherrlichen Haltung von guten Journalisten. Selbstverständlich auf die bekannte Weise derer, die immerzu Lügen verbreiten müssen und dann, wenn sie dabei erwischt werden zu lügen, nicht einmal rot zu werden brauchen. Weil sie das tun, was man von ihnen erwartet.

Ich habe keinen Zweifel daran, dass es der Wahrheit entspricht, was Stefan Frank berichtet über den Fall einer erneut ungeheuerlichen Dreistigkeit der Zitronenfalter beim ZDF.

 

So sind sie, unsere sogenannten Journalisten, zu meiner Wahrnehmung von diesen Leuten passt das hervorragend. Ich frage mich immer, wie diese Leute morgens in den Spiegel schauen können. Wie diese Leute mit den Lügen und dem Selbstbetrug leben können. Wie diese Leute sich dabei dann auch noch als Faktenchecker oder so ähnlich bezeichnen können.

 

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0