· 

Nie wieder! Nie wieder?

Seit fünfzig Jahren bin ich geprägt durch eine Gesellschaft, die immer so getan hat, als müssten wir auf unsere Demokratie, auf die freiheitlich-demokratische Grundordnung, auf die Menschenrechte und auf das Grundgesetz aufpassen, die Freiheit schützen und den Anfängen wehren, sollte sich jemand zu schaffen machen an unseren pluralistischen Grundsätzen von Meinungsfreiheit und Rechtsstaatlichkeit und Gewaltenteilung.

 

Eine Gesellschaft, die immer wieder sich selbst an die Geschichte erinnert, die immer wieder sich selbst ermahnt und an die Verantwortung für das Grauen der Vergangenheit appelliert. Eine Gesellschaft, die immer wieder gemahnt hat und gefordert hat: "Nie wieder!"

 

Und nun? Und jetzt, aktuell - im Jahr 2021?

 

Jetzt, wo man annehmen könnte, wo man zumindest befürchten könnte - wo ich tatsächlich bereits vollständig überzeugt bin -, dass es nun so weit ist, da reißen alle den Arm hoch, schlagen die Hacken zusammen und machen mit.

 

Jetzt ist nichts mehr mit wehrhafter Demokratie. Mit Eintreten für die Grundrechte und die Menschenrechte und für die Rechte der Andersdenkenden.

 

Jetzt knallen sie wieder der die Hacken zusammen, die Deutschen, und sie reißen den Arm wieder hoch, in der festen Überzeugung, dass es das einzig Richtige ist.

 

Als hätten wir das alles nicht schon gehabt...

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0