· 

7-Tage-Intelligenz sinkt erneut leicht

Er schwadroniert ja gerne mal hochkarätig, gefällt sich manchmal aber auch im Vereinfachen von hochkomplexen Zusammenhängen, damit auch der einfach gestrickte Konsument von Qualitätsmedien sie richtig einordnen kann. Nun hat er wieder einmal einen echten Klopfer rausgehauen:

 

"Wer glaubt, durch eine Infektion sein Immunsystem zu trainieren, muss konsequenterweise auch glauben, durch ein Steak seine Verdauung zu trainieren."

 

Hier inklusive der Nachreichung:

 

"Im Ernst: Immunreaktion vs. "starkes Immunsystem" ist wie Lernen vs. Intelligenz. Ich kann ein Gedicht auswendig lernen, bin dadurch aber nicht intelligenter geworden. Ich kann eine Infektion überstehen, habe dadurch aber nicht "mein Immunsystem gestärkt"."

 

 

Diese Darlegung ist mal wieder ein Meisterwerk. Knapp und präzise, pointiert und enorm aussagekräftig.

 

Was er sagen will, ist klar, wer ihn verstehen will, lacht über das brillante Bonmot und fühlt sich bestärkt in der Überzeugung, sich über die Gegner einer vierten "Impfung" lustig machen zu müssen.

 

Herr Professor Dr. Drosten sagt hier allerdings sehr viel mehr aus über die Intelligenz, als vielleicht auf den ersten Blick ersichtlich.

 

Vor allem über seine eigene.

 

Und über sein Fachwissen. Und über seine soziale Kompetenz. Und über sein Verständnis von Logik.

 

Man muss diesen Mann einfach bewundern.

 

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0