· 

Juristische Aufarbeitung. Jetzt!

Wenn es nun wirklich doch noch anders käme.

 

Wenn der Spuk nun wirklich bald vorbei sein sollte.

 

Wenn der Zirkus tatsächlich demnächst abgebrochen würde.

 

Dann wird man so tun, als wäre das alles richtig und notwendig, völlig folgerichtig und absolut unvermeidbar gewesen.

 

Man wird weiterhin behaupten, was man behauptet hat, man wird weiter lügen und man wird weiter mit den Ängsten der Menschen zu spielen versuchen. Man wird weiter manipulieren und direkte Schäden leugnen - die indirekten ohnehin.

 

Man wird weiterhin Statistiken frisieren, Ursachen und Wirkungen verdrehen, Fakten ausblenden und Wissen durch Glauben ersetzen wollen.

Die Täter und Mittäter und selbstverständlich auch all die unzähligen Mitläufer werden sich darin überschlagen, zu rechtfertigen, zu entschuldigen, zu erklären und zu verschleiern. Sie werden darauf beharren, alles richtig gemacht zu haben.

 

Und wenn es dann irgendwann nicht mehr anders gehen sollte, dann werden sie ihre Strategie ändern.

 

Sie werden dann im Grunde schon immer gegen die Maßnahmen gewesen sein - gegen die Pflicht sowieso. Sie werden gezwungen worden sein, sie werden nur auf Befehl gehandelt haben, sie hatten doch keine Wahl.

 

Sie werden alle im Grunde schon immer Corona-Leugner und Verschwörungstheoretiker und Impfgegner gewesen sein.

 

Das sollten wir nicht nochmal zulassen.

 

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0