Gedanken

Gedanken · 23. März 2022
Seit einer Woche aus Deutschland verschwunden, für kurze Zeit dem Wahnsinn entkommen, wenigstens ein paar Tage der vollständigen Verblödung entronnen. So dachte ich, so war es geplant. Spanien sollte es sein, eines der ersten Länder Europas, in dem öffentlich über die sogenannten Corona-Maßnahmen nachgedacht wurde, wo im Parlament eine vernichtende Kritik von unabhängigen Fachleuten angehört wurde und wo eine Abkehr vom totalen Krieg gegen das fantasmagorische Virus in Betracht gezogen...
Gedanken · 01. Februar 2022
ich wollte Sie schon seit langem etwas fragen: Haben Sie eigentlich Ihre Young Global Leaders darauf vorbereitet, dass Ihre fantastische Vision platzen könnte? Haben Sie, Herr Klaus Martin Schwab, die Teilnehmerinnen und Teilnehmer dieses Projektes wissen lassen, dass das gigantische Vorhaben, der tolle Plan, das gesamte Vorhaben scheitern könnte? Dass Ihnen das gesamte Projekt mächtig um die Ohren fliegen könnte? Das Ihnen das in der Art auf die Füße fallen könnte, dass es wehtut?...
Gedanken · 20. Dezember 2021
Dr. Luigi Warren, einer der Väter der mRNA-Technologie, und Dr. Robert W. Malone, einer der Väter der auf dieser Technologie basierenden mRNA-Impfung, haben in den vergangenen Monaten wiederholt (und nach meinem Kenntnisstand unabhängig voneinander) Sorgen und Bedenken hinsichtlich der heute weltweit verbreiteten "Impfungen gegen Covid 19" geäußert. Aktuell hat Dr. Robert W. Malone am 18.12.2021 beim britischen Fernsehsender GB News in einem ausführlichen Interview gesagt, dass er...
Gedanken · 07. August 2021
Sehr geehrte Polizeien, sehr geehrte Polizistinnen, sehr geehrte Polizisten, ich hoffe sehr, dass Sie nachdenklich geworden sind in den letzten Wochen und Monaten. Ich hoffe, dass Sie darüber nachdenken, ob Sie auf der richtigen Seite stehen. Ob Sie das das Richtige tun, wenn Sie nun die aktuelle Politik der scheinbar Mächtigen durchsetzen. Ob Sie das Richtige tun, wenn Sie für diejenige Ordnung sorgen in unserem Staat, die von den scheinbar Mächtigen gegenwärtig gewünscht wird und durch...
Gedanken · 02. Juni 2021
Ich habe Weihnachten immer schon gehasst. Hass ist zurzeit zwar eine Vokabel, die nicht wohlgelitten ist, man verwendet den Begriff ja gegenwärtig eigentlich immer nur dann, wenn man eine nicht erwünschte Meinung als unzulässig etiketieren will. Aber Weihnachten hasse ich wirklich und ich habe Weihnachten immer gehasst, solange ich denken kann, verbinde ich mit Weihnachten nur unangenehme Erinnerungen. Das liegt an vielen und sehr unterschiedlichen Aspekten des Weihnachtsfestes; daran, wie...
Gedanken · 15. Mai 2021
Heute vor einem Jahr, am 15. Mai 2020, habe ich damit begonnen, meine Sorgen, meine Ängste und Befürchtungen zu sortieren, zu betrachten und schriftlich niederzulegen. Ich spürte, dass ich vom Staat zu einem Objekt gemacht werden sollte und dass die Medien dabei nicht nur willfährig Schützenhilfe leisteten, sondern zumindest teilweise sogar eine sehr aktive Rolle zu übernehmen bereit waren. Ich wollte und ich will nicht zum Objekt gemacht werden, ich will ein Subjekt sein und ich möchte...
Gedanken · 18. April 2021
Es fiel ja nicht plötzlich vom Himmel. Es begann ja nicht zu einem ganz bestimmten Zeitpunkt während der Studentenproteste in den Neunzehnhundertsechziger Jahren oder mit dem einen ganz bestimmte Brief von Rudi. Es begann ja nicht an einem bestimmten Abend in Woodstock oder auf der einen Veranstaltung der Grünen in Bremen Ende der Siebziger. Der lange Marsch durch die Institutionen floss schon vorher aus verschiedenen Richtungen und aus unterschiedlichen Motiven zusammen in Bächen aus...
Gedanken · 24. Februar 2021
Ich bin kein Historiker und weiß nicht, welche Lügengeschichte die größte aller Zeiten wohl sein mag. Auch über Kriterien und Bedingungen, die diese Bezeichnung final rechtfertigen würde, habe ich mir keinerlei Gedanken gemacht. Vielleicht sind die Geschichten vom Ungeheuer von Loch Ness oder vom Yeti, das Erscheinen der Hitler-Tagebücher, das Trojanische Pferd oder das Leben und Wirken von Jesus der größte Hoax ever. Vielleicht die Massenvernichtungswaffen von Saddam Hussein oder die...
Gedanken · 18. Januar 2021
Im ständigen Kampf um Meinungshoheit und die einzig wahre Wahrheit geht es manchmal schnell. Da werden Begriffe oder Worte zu bestimmten Themen neu geschaffen, plötzlich in eine andere Richtung instrumentalisiert oder komplett umgedeutet. Zum Beispiel: Impfungen. Da war bis vor kurzem ziemlich klar, die Impfgegner, das sind die prinzipiell Guten. Gegen Pharma, gegen Chemie und gegen Schulmedizin. Eher so bei Esoterik und Heilpraktikerin angesiedelt und bei Kräutern und Windeln aus Stoff. Der...
Gedanken · 14. Januar 2021
Wie sollte eine Gesellschaft bunt sein oder werden, in der es keine Unterschiede geben darf? Wie sollte Diversität in einer Gesellschaft existieren, in der nur unisono gedacht werden darf? Wie sollte eine vielfältige Gesellschaft aussehen, wenn einzelne oder Eliten festlegen, wo die Grenzen des Sagbaren liegen, welche Gedanken zulässig, welche Empfindungen erlaubt sind? Wenn die Meinungsmacher die Korridore definieren, innerhalb derer Kunst und Kabarett, politische Diskussion und...

Mehr anzeigen